Darum solltest Du auf Barfußschuhe beim Sport setzen

Darum solltest Du auf Barfußschuhe beim Sport setzen

Egal ob joggen, wandern, Fitness oder Hallensport – Sportschuhhersteller suggerieren uns, dass man für jede Sportart einen bestimmten Hochleistungsschuh bräuchte. Ein wirklich guter Sportschuh braucht Absatz, Dämpfungs- und Stützelemente? Weit gefehlt! Warum das Gegenteil der Fall ist, Schuhe mit starken Dämpfungen dem Körper eher schaden können und wieso unsere Schuhe das Richtige für fast jede Sportart sind, erklären wir Dir in diesem Beitrag.

Barfußgehen ist die natürlichste Fortbewegungsart, die man sich vorstellen kann und dennoch setzen wir heutzutage auf Schuhe, bei denen einer innovativer erscheint als der andere. Vor allem beim Sport macht das gar nicht unbedingt Sinn. Eine Studie des Evolutionsbiologen Daniel Liebermann der Harvard University von 2010 hat herausgefunden, dass moderne Schuhe für zahlreiche orthopädische Probleme verantwortlich sind. In der Studie fand Liebermann heraus, dass Barfußläufer beim Laufen zuerst mit dem Vor- oder Mittelfuß auftreten, Läufer mit gedämpften Schuhen jedoch mit der Ferse. Die Barfußläufer belasteten den Bewegungsapparat dadurch wesentlich weniger. Die Gelenke und Knochen werden beim Laufen mit gedämpftem Schuhwerk paradoxerweise stärker beansprucht.

Was macht Barfußschuhe beim Sport besonders?

Sport-Barfußschuhe wie die von ZAQQ, die es sowohl für Herren als auch für Damen gibt, haben es sich zur Aufgabe gemacht, den Füßen so viel Bewegungsfreiraum zu bieten, wie möglich. Die Zehenfreiheit ist bei diesen Schuhen absolut gegeben – hier wird nichts eingequetscht! Dadurch kann auch die natürliche Laufbewegung besser unterstützt werden und die Zehen machen wieder das, wofür sie vorgesehen sind. Auf ausgefeilte dämpfende Elemente wird im Zuge dessen daher eher verzichtet.

<<Entdecke die Running-Schuhe für Herren>>

Bei den ZAQQ Sportschuhen – so wie auch bei allen anderen Schuhen von uns – gilt das Nullabsatz-Prinzip. Unsere Schuhe haben zwischen Ballen und Ferse keinen Höhenunterschied oder Absatz, was das richtige Abrollen und Auftreten bestärkt. So kannst Du nämlich über den Vorfuß zuerst auftreten und nicht wie üblich bei klassischen Sportschuhen über die Ferse.  

Unsere Schuhe sind außerdem Federgewichte. Mit 200g (Größe 41) liegen sie deutlich unter dem Gewicht bekannter Sportschuhhersteller wie Adidas, Nike und Co. Deine Füße werden also nicht extra belastet!

<<Entdecke die Running-Schuhe für Frauen>>

Running-Schuhe von ZAQQ – heb Dein Training auf ein neues Level!

SPIQE Red Black 2

Wir haben viele Modelle in petto, die Dich egal in welcher Sportart unterstützen und Deinem Fuß und dem gesamten Bewegungsapparat die natürlichen Bewegungsmuster zurückgeben. Unser SPIQE in den Farben Blue Black und Red Black bietet Dir alles, was ein guter Schuh für den Sport bieten muss: hoher Tragekomfort, selbst bei langen Strecken, atmungsaktives und extra dünnes Innenfutter sowie eine hoch flexible, rutschhemmende und abriebfeste Kautschuksohle.

Gewöhne dich langsam an Deinen neuen Trainingspartner! 

Aber Achtung: Wenn Du zukünftig mit unseren Schuhen trainieren willst, um so Deinem Körper langfristig Entlastung zu bieten, darfst Du nichts überstürzen! Deine Muskeln, Sehnen und Bänder sind es derzeit wahrscheinlich noch gewohnt, unterstützt und gedämpft zu werden – ihnen wurde bisher also die Arbeit abgenommen. Dein Körper braucht also Zeit sich an die neuen Umstände zu gewöhnen und wieder eigene Widerstandskraft aufzubauen. Du solltest Deinem Körper also mindestens drei Monate Zeit geben, sich Schritt für Schritt an Deine Barfußschuhe zu gewöhnen, bevor du für Dein Training komplett darauf umsteigst!

Diese Zeit lohnt sich, denn Dein Körper wird am Ende stärker sein als je zuvor! Feel free, feel ZAQQ!

Zurück zum Blog
1 von 3